Veranstaltungen

Freitag, 26.04.24 | Beginn 18.30

Veranstaltung
Wege kritischen Sports
Perspektiven für eine emanzipative Sportkultur

Sport und linke Bewegungen haben historisch und bis heute ein ambivalentes Verhältnis. Dabei waren Linke häufig auch kritische Sportfreund*innen.

In der Debatte zeigt sich das Spannungsfeld zwischen Konkurrenz, Leistung und Körperidealen auf der einen Seite und der Frage nach den gesellschaftsverändernden und emanzipatorischen Potenzialen des Sports auf der anderen Seite. In diesem Feld des „kritischen Sports“ gibt es derzeit spannende neue Entwicklungen.

Über deren Wege, Möglichkeiten und Facetten diskutiert der Journalist Jonas Wollenhaupt am 26.04.2024 mit der Soziologin Clara-Sophia Müller im ExZess Frankfurt. Müller hat einige Sportprojekte im sozialen Feld untersucht.

Im Gespräch diskutieren die beiden die Chancen und Herausforderungen einer linken, emanzipatorischen Sportkultur heute. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Diskussion und zum Austausch.

Veranstaltet wird der Abend vom Roten Stern Frankfurt e.V. (http://www.roterstern-ffm.de).
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.